Queen Charlotte Track – Tag 2

Bay of Many Coves Campsite – Davies Bay Campsite (31 km)

Die ganze Tour ist für mich auch ein kleiner Test, was ich am Tag mit meiner Ultraleicht-Ausrüstung so schaffen kann. Die 33 km vom Vortag stecken mir noch in den Beinen. Also ich denke, für diese Tour ist das ok, aber falls ich jemals einen Te Araroa oder PCT gehe, würde ich lieber mit 20-25 km Tagesetappen starten. Grundsätzlich fühlt sich der Rucksack aber angenehm und nicht zu schwer an.

Zunächst geht es noch ein paar Meter bergauf zum höchsten Punkt des Tracks. Kurz danach dann diese Hammer-Aussicht:

Es folgt der schönste Abschnitt der Tour. Bis zum Torea Saddle führt der Track auf dem Hügelkamm entlang und es bieten sich immer wieder neue grandiose Ausblicke auf das Meer.

Oder dieser Wald:

Bei einer Pause an der Black Rock Campsite besucht mich ein Weka. Diese flugunfähigen Vögel sind sehr aufdringlich und geradezu lästig. Wenn man nicht auf seine Sachen aufpasst, sind sie weg. Die Tierwelt auf Neuseeland ist tendenziell diebisch. Die Keas, die ich in der zweiten Woche treffe, sind auch nicht besser.

Die Black Rock Campsite hätte erstens Wasser gehabt und liegt zweitens relativ offen auf dem Berggrat. Wäre aber für den ersten Tag leider definitiv zu weit gewesen.

Zum Torea Saddle geht es recht tief hinunter und danach auch gleich wieder steil nach oben. Heute kommt einiges an Höhenmetern zusammen. Die großen Farne sind keine Palmen und typisch für diese Gegend.

Am Schluss zieht es sich doch ziemlich. Ich überhole mich ein paar Mal mit einem anderen Walker, dem es auch reicht, und wie ich immer wieder Pause macht. Kurz vor meinem Ziel der Davies Bay Campsite kommt mir eine Joggerin entgegen und wenig später dann noch einer, wo wollen die hin? Die Campsite liegt auf Meereshöhe und ist riesig. Ich suche mir ein ruhiges Plätzchen am Wasser.

Inzwischen hat es zugezogen und es fängt an zu tröpfeln. Aber auf den entscheidenden Stellen des Tracks hatte ich Sonne, das nimmt mir keiner mehr. Das Meer wirkt nicht sehr einladend und ist viel zu seicht, an Baden nicht zu denken. Ich wasche mich kurz an dem nahen Bachlauf.

Track bei Strava

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.