Queen Charlotte Track – Tag 3

Davies Bay Campsite – Havelock (22,5 km)

Am nächsten Morgen weckt mich der Regen, der auf das Zelt prasselt. Genau genommen ein kurzer Wolkenbruch. Als es im Zelt anfängt zu tropfen, packe ich schnell zusammen. Vom Queen Charlotte Track fehlen nur noch gut 3 km bis Anakiwa. Danach will ich dem Te Araroa bis Havelock folgen, dort komme ich mit dem Bus weiter.

Der Weg führt direkt durch Anakiwa und läuft dann einige Zeit neben der Strasse her. Noch wenigen Kilometern läuft man dann direkt auf der Strasse. Das Wetter stört mich nicht und ich finde es gut, so schnell voran zu kommen, zumal sich der Verkehr auch in Grenzen hält.

Ich erreiche wieder das Meer und vor Moenui verlässt der Trail die Strasse nach links in den Wald. Dieser Abschnitt wurde erst vor kurzem angelegt und bietet wieder einige schöne Ausblicke.

Und das Wetter wird schon wieder besser. Kurz vor Havelock überhole ich einen Franzosen, der den Te Araroa auf der Südinsel läuft und auch in Ship Cove gestartet ist.

In Havelock falle ich in den ersten Schnellimbiss ein. Den Burger und die Pommes habe ich mir verdient. Auf die Frage „Half-Scoop“ schaue ich den Verkäufer etwas ungläubig an und nicke. Später lese ich nach, dass das die Mengeneinheit (Schaufel) für Pommes in Neuseeland ist. Und die halbe Schaufel ist wirklich mehr als genug.

Nach einer Stunde Aufenthalt nehme ich den Bus nach Nelson. Ich bin noch nicht reif fürs Trampen und der Bus ist komfortabel und vor allem zuverlässig. Dort steige ich in einem Backpackers Pub ab und genieße den Luxus:

Strava:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.