Swim, Bike, Pray

Heute morgen war ich nicht schlecht überrascht, als ich mich auf die Waage stellte und ein neues Mindestgewicht angezeigt wurde: 80,9 kg. Und das nach den Weihnachtstagen. Für mich völlig unverständlich. Ich nenne es Süßigkeitenabnehmkur 😉

Nachdem ich mir nun eine Schwimm-DVD zu Weihnachten habe schenken lassen, bin ich im Moment besonders fürs Schwimmen motiviert. Wieder einige neue Tipps für mich dabei. Viele Übungen kenne ich schon von meinem Schwimmtraining am Montag im HVB-Club. Allerdings erklärt unser Schwimmtrainer nicht wirklich viel und nun weiß ich, wofür die Übungen eigentlich da sind. Habe mir gleich noch eine Unterwasserfototasche bestellt. Ich muss mich unbedingt mal filmen lassen.

Laufen klappt im Moment leider gar nicht gut. Habe wieder Probleme mit meinem rechten Knie und linken Fuß. Ich denke mal mein Motto für Roth wird sowieso sein: Swim, Bike, Pray. Kann mir nicht vorstellen wie ich 42 km durchlaufen soll. Scheine wohl nicht fürs Langstreckenlaufen gemacht zu sein 🙁 Nächste Woche muss ich meinen langen Lauf auf 1:40 ausdehnen. Wenns gar nicht geht, muss ich im Training dazu übergehen, Gehpausen einzulegen. Bei der Mitteldistanz am Chiemsee, als ich wegen Magenprobleme viel Gehen musste, hatte ich keine Knieschmerzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.