Trainingslager beendet

8 Trainingstage auf Mallorca sind leider schon wieder vorbei. Zum Glück lief es so wie erhofft. Am Anfang hatte ich noch etwas mit meiner Erkältung (oder was auch immer) zu kämpfen, aber es wurde jeden Tag besser und jetzt fühle ich mich wieder topfit.

Die Ausbeute:
7 x Radfahren mit 748 km
6 x Laufen mit 29 km
5 x Schwimmen mit 4.2 km
Trainingszeit 35:51 h

Auf dem Weg zum Cap Formentor
Am Cap Formentor

Ich hatte kein spezielles Triathlon-Trainingslager gebucht, sondern das Radsportpaket bei Max Hürzeler. Mir ging es auch primär um das Radfahren, Laufen und Schwimmen waren eher Beiwerk. So habe ich mir die ersten 4 Tage so eingeteilt, dass ich direkt nach der Radtour noch 20-30 min Laufen ging und dann 2 Stunden später vor dem Abendessen noch 30 min Schwimmen. An den letzten drei Trainingstagen habe ich dann zwischen Schwimmen und Laufen abgewechselt, da mir alle drei Disziplinen an einem Tag zu viel wurden.

Unterwegs im Frühling auf Mallorca

Beim Schimmen habe ich nur Technik trainiert. Die Läufe dagegen waren recht flott zwischen Mitteldistanz und Kurzdistanz-Renntempo, aber dementsprechend eben nur 5-6 km lang. Beim Radfahren hatte ich das Glück eine super Gruppe zu erwischen. Unser Gruppenführer Joel Eglin fuhr bis letztes Jahr in der U23-Nationalmannschaft der Schweiz. Dementsprechend waren unsere Ausfahrten nicht langweilig und wir waren mit einem für die Jahreszeit und dem Wind auf Malle gutem Schnitt von 26-27 km/h unterwegs. Alle habe mitgezogen und die Gruppendynamik hat auch gepasst.

Gruppe Joel 10.3.-15.03.2013

Am Mittwoch hat uns dann der Schnee erwischt, aber zum Glück nur in den Bergen und es war sowieso Ruhetag angesagt. Während es am Donnerstag dann für Mallorca mit 5-10 Grad schweinekalt war, war der Freitag schon wieder sehr angenehm. Hier noch ein paar Impressionen:

Schnee in den Bergen
Bei Muro
Der mallorquinische Winterdienst  😉
Kaffeepause in Sencelles

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.