Zurück aus Venedig

Ich bin wieder aus Venedig zurück (Bericht) und konnte trotz teilweisem Regen auf der Fernfahrt doch 430 Radkilometer sammeln. Natürlich war das hauptsächlich Grundlagentraining, trotzdem habe ich versucht immer wieder höhere Belastungen einzustreuen, z.B. durch schnelle Antritte,  längere Bergfahrten in hohem Tempo oder Führungsarbeit gegen den Wind. Positiv war, dass ich am letzten Tag auch nach 190 km noch gut drauf war, und nie das Gefühl hatte, wirklich an meine Grenze zu kommen.

Auf dem Markusplatz mit 2 Markussen

Daher habe ich diese Woche gleich mit 2 intensiven Laufeinheiten begonnen, die zweite davon aus dem Greif Trainigsplan für Halbmarathon, schließlich steht am Sonntag der Augsburger Stadtlauf an. Es wird ja schon darauf hingewiesen, dass der Trainingsplan nichts für Anfänger ist und man mind. 25 km am Stück laufen können sollte, was ich erfülle, aber letztlich war ich doch überrascht, wie stark die Belastung ist, hab heute Muskelkater 😉 Die Erkenntnis ist, dass ich mein geplantes km-Tempo von 4:16 (für eine Zielzeit von 1:30:00) am Sonntag wohl kaum halten werde können und ich die Sache lieber etwas lockerer angehe  (z.B. 4:25). In der 2. Hälfte kann ich dann immer noch schauen, ob sich was drauflegen lässt. Das Ganze ist ja auch nur ein Trainingswettkampf, ich kann dafür nicht tapern und muss schauen, wie ich diese Woche noch zu Koppeltraining, lange Radeinheit und Schwimmen komme, ohne am Sonntag total platt zu sein.

Ich bin in der 2. Woche der BUILD2-Phase und es sind  nur noch 6 Wochen bis Roth. Ich fühle mich gut vorbereitet und denke jetzt auch schon mal an die Zeit nach dem großen Ereignis. Was mache ich nur ohne all das Training? 😉 Auf der anderen Seite nervt’s, wenn ich sehe, dass ich morgen schon wieder früher mit der Arbeit aufhören muss und meinen Abend mit 4h Radfahren und Laufen verbringe…

Auch bin ich gespannt wie das Wetter am 14.7. sein wird nach den Wetterkapriolen dieses Jahres 2013. Selbst der IM 70.3 Rapperswill-Jona wurde letztes Wochenende nach einem Erdrutsch abgebrochen. Nachdem ich bis jetzt primär bei Regen und Kälte unterwegs war, wird es am Wettkampftag bestimmt 35 Grad, das würde zu diesem Jahr passen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.